Was sind Binäre Optionen?

buy sell

Binäre Optionen sind ein stark vereinfachtes Finanzinstrument - basierend auf klassischen Optionen. Binäre Optionen sind ein Finanzderivat (also eine Ableitung) und zählen zu den exotischen Optionen bzw. zu Kategorie der Termingeschäfte. Als Anleger kann man entweder auf das Steigen oder auf das Fallen eines bestimmten Kurses setzen.

 

lupeBinäre Optionen sind ein noch relativ junges Finanzinstrument. Angelehnt an klassischen Optionen trifft man eine Entscheidung auf den Verlauf eines Kurs-Ereignises  (Steigen / Call oder Fallen / Put) basierend auf einem definierten Basiswert (Underlying). Dieser Basiswert kann eine Aktie (Apple, Volkswagen), ein Index (z.B der Dax,) ein Rohstoff (Öl, Gold) oder ein Währungskurs (Euro, USD) sein. Man spekuliert also innerhalb eines bestimmten Zeitintervalls auf das Steigen oder Fallen eines zuvor definierten Ereignisses (Kurs, Wert, Trend). Anders als bei klassischen Aktien Optionen ist die Laufzeit meiner Entscheidung wesentlich kürzer.

Bei Binäre Optionen kann die Laufzeit 30 oder 60 Sekunden betragen. Daher auch das enorme Verlustrisiko.

 

Bancdebinary Trade

 

Wie bei klassischen Optionsscheinen gibt es auch bei binären Optionen eine amerikanische und europäische Variante. Bei europäsichen binären Optionen muss ein zuvor definiertes Ereignis am Ende der Laufzeit eintreten - bei amerikanischen binären Optionen während der Laufzeit. Im Gegensatz zu klassischen Optionen hat der Trader keine Möglichkeit die Option während der Laufzeit auszuüben.

 

Besonders in Zeiten niedriger Zinsen verzeichnen die Broker einen enormen Zulauf, denn die klassischen Geldanlagen wie Tagesgeld, Festgeld oder auch die Lebensversicherung sind nicht mehr sonderlich attraktiv. Wer sich für den binären Handel entscheidet, der sollte sich im Vorfeld sehr genau über diese neue Anlageform informieren, denn bei binären Optionen geht es im wahrsten Sinne des Wortes um alles oder nichts.

 

Wann handelt man binäre Optionen

 

  • bei dem Ausnutzen von kurzfristigen Chancen
  • dem handeln von Volatilität (starken Kurschwankungen)
  • limitiertes Risiko handeln
  • eigene Marktüberzeugung traden

 

Binäre Optionen - mehr als eine Wette

Die Ähnlichkeiten mit einer Wette gibt es trotzdem, denn auch hier gibt es einen Verlierer und einen Gewinner. Beim binären Handel ist der Gewinner derjenige, der den Verlauf eines Kurses richtig vorher gesehen hat, wer daneben liegt, der verliert seinen Einsatz. Da niemand den Verlauf von Kursen genau vorhersagen kann, liegt der Vergleich zur Wette nahe. Dennoch ergeben sich mehr als bei Wetten wiederkehrende natürliche Muster - da der Finanzmarkt einer Regulierung oder Ordnung folgt. Daraus lässt sich eine Strategie oder ein Muster ableiten. Beispiele sind hier die Arbeitslosigkeit im Verhältnis zu Inflationen oder Goldpreis im Verhältnis zum Leitzins. Sie stehen in direkter Abhängigkeit und geben daher Ansatzpunkte eines planbaren Handels.

 

Einfach zu erlernen aber niemals unterschätzen

Ein Grund, warum binäre Optionen so beliebt sind, ist die stark vereinfachte Handhabung des Handels. Praktisch jeder kann sehr schnell lernen, worum es geht - und auch der aktive Handel ist unkompliziert. Trotzdem sollte jeder, der sich an den Handel mit binären Optionen wagt, mit den Grundlagen vertraut sein und sich ausführlich informieren, denn Glück alleine reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein.

 

Wer sich zum Beispiel für den Forex-Handel, also den Handel mit Devisen (wie dem Euro) entscheidet, ist gut beraten, sich mit der wirtschaftlichen Lage des jeweiligen Landes ein wenig vertraut zu machen. Wer mit dem Währungspaar Euro und Dollar handeln will, der kann anhand der Wirtschaftsdaten für sich Rückschlüsse ziehen, ob der Dollar fällt oder der Euro steigt und dann entsprechend handeln. Ganz ähnlich sieht es mit Aktien aus, auch in diesem Fall kann es nicht schaden, sich über die Geschäftszahlen der börsennotierten Unternehmen zu informieren und dann eine Entscheidung zu treffen.

 

Mit der richtigen Strategie handeln

Jeder, der erfolgreich mit binären Optionen handeln will, der sollte das nicht auf gut Glück, sondern mit einer Strategie tun. Es gibt viele verschiedene Handels-Strategien im binären Handel. Einige haben wir im Ratgeber kurz vorgestellt. Ob nun die technische Strategie oder die Martingale Strategie infrage kommt, das muss jeder Trader selbst entscheiden. Hilfreich ist es aber auf jeden Fall, die Erfahrungen zu studieren, die andere Trader mit der einen oder anderen Strategie gemacht haben, und daraus zu lernen.

 

Welcher Zeitraum für den Handel infrage kommt, ist individuell verschieden. Es gibt Trader, die schätzen die schnelle 60 Sekunden Option, andere lassen sich einen Tag oder sogar eine Woche Zeit, wer wissen will, welches das richtige Timing ist, der sollte die verschiedenen Varianten ebenfalls bei Brokern mit einem kostenlosen Demokonto ausprobieren. Für Anfänger ist es allerdings ratsam, nicht mit 60 Sekunden Trades einzusteigen, denn das kann sehr schnell zu sehr hohen Verlusten führen. Für den schnellen Handel sollte der Trader schon eine gewisse Erfahrung mitbringen. Wir empfehlen hier das Demokonto von 24option.

 

Den richtigen Broker wählen

Binäre Optionen können auf Handelsplattformen - bereitgestellt von speziellen Brokern gehandelt werden. Der Handel bedarf nur weniger Grundlagen und recht schnell zu erlernen. So scheint es auf den ersen Blick: Bei genauerer Betrachtung wird man erfahren, dass Erfahrung und Strategie wesentliche Punkte sind, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. 24option ist unser Broker der ersten Wahl und soll an dieser Stelle noch einmal empfohlen werden. Unsere 24option Erfahrungen sind durchweg positiv. Für uns ist 24option der beste Broker in unseren Binäre Optionen Brokervergleich.

 

24option screen

Der Handel mit binären Optionen ist ein spekulativer Handel und alle, die sich in dieser Anlageform versuchen wollen, sollten nie vergessen, wie hoch das Risiko sein kann.