Sind Binäre Optionen Glücksspiel?

Risiko

Immer wieder wird die Frage gestellt, ob Binäre Optionen ein Glücksspiel sind. In den Augen mancher Beobachter tragen sie diesen Charakter. Selbst eine Behörde - die maltesische Finanzaufsicht - ordnete sie zeitweilig so ein und unterwarf daher die Binäre Optionen Broker der entsprechenden Kontrolle, wie sie auch für Wettbüros gilt. Nach dem Urteil von Trading- und Finanzfachleuten geht allerdings die Einschätzung fehl, dass Binäre Optionen reines Glücksspiel seien. Freilich können unerfahrene Anleger mit Glücksspielambitionen an die Binären Optionen herangehen, sie werden dann vermutlich wie beim Glücksspiel überwiegend verlieren.

 

Glücksspielcharakter von Binären Optionen?

Vor- und Nachteile des Finanzprodukts

Binäre Optionen bieten den Anlegern hohe Chancen, darauf verweisen die Broker vollkommen zu Recht. Die Risiken müssen natürlich auch benannt werden, sie finden sich regelmäßig im Disclaimer der Broker-Webseiten. Natürlich müssen Trader auch das Kleingedruckte lesen. Bei Binären Optionen sind durchaus Totalverluste des eingesetzten Kapitals möglich. Das hat aber nichts damit zu tun, dass sie ein Glücksspiel seien - das sind sie nämlich ganz und gar nicht. Hier ihre Vorteile:

 

  • unkomplizierter Handel mit hohen Renditechancen
  • als einziger börslich indizierter Handel komfortabel mit mobilen Endgeräten möglich
  • gebührenfreier Handel
  • hohe Renditen bis zu mehreren Hundert Prozent mit kleinen Einsätzen möglich


Den Vorteilen stehen tatsächlich auch Nachteile gegenüber:

- Totalverlust ist möglich
- ohne Tradingerfahrung sind Gewinne nicht einfach erzielbar
- OTC-Handel lässt Einflussnahme des Brokers befürchten
- kurze Laufzeiten bergen ein hohes Risiko


Das Wesen Binärer Optionen: Finanzwette versus Tradingplan

Binäre Optionen sind spekulative Anlageinstrumente, das sind alle Anlagen, die auf Börsenkursen basieren. Wichtig zu wissen (und bei den Nachteilen erwähnt): Binäre Optionen werden OTC gehandelt. Das heißt „Over The Counter”, übersetzt „über den Tresen”, es bezeichnet einen außerbörslichen Handel direkt mit dem Emittenten eines Finanzprodukts. Dieser ist in diesem Fall der Binäre Optionen Broker. Das bedeutet: Die Kursfeststellung der Binären Option erfolgt zwar aufgrund des Börsenkurses des Basiswertes, aber der Broker verkauft die Option und kauft sie auch zurück, eine börsliche Orderplatzierung wie bei Knock-outs oder klassischen Optionsscheinen findet nicht statt. Auch CFDs werden übrigens OTC gehandelt. Die Trader sind in diesem Fall auf die faire Kursfeststellung des Brokers angewiesen. Das kann ein Nachteil sein, wenn sich der Broker Kursmanipulationen erlaubt, diese sind aber bei lizenzierten Brokern nicht zu erwarten. Doch das Wichtigste an diesem Fakt ist: Der OTC-Handel hat nichts mit einem etwaigen Glücksspielcharakter der Binären Optionen zu tun. Dieser muss nach anderen Gesichtspunkten untersucht werden. Es stehen sich zwei Standpunkte konträr gegenüber:

 

1. Standpunkt: Binäre Optionen sind eine Wette auf Börsenkurse, eine Finanzwette. Sie sind “binär”, was bedeutet, der Trader kann nur gewinnen oder verlieren, weil der Kurs zufällig in die Richtung geht, auf die der Trader gewettet hat. Das gliche einem Münzwurf: Zahl oder Kopf gewinnt. Liegt er mit seiner Wette richtig, erhält der Trader zwischen 70 - 90 % Gewinn ausgezahlt (Ausnahme: High Yield Renditen auf Touch Optionen), liegt der Trader falsch, verliert er seinen Einsatz, wenn nicht der Broker eine Rückerstattung bis 15 % vornimmt. Wenn nun die Kurse wirklich nur zufällig in die eine oder andere Richtung gehen, so wie die Münze zufällig auf Kopf oder Zahl fällt, dann würden wohl die Verluste die Gewinne langfristig übersteigen. Denn eine Münze fällt bei sehr vielen Würfen dem statistischen Zufallsprinzip folgend gleich häufig auf jede ihrer beiden Seiten. Da die Gewinne durchschnittlich nur 80 %, die Verluste aber 85 - 100 % betragen, hätte der Trader unter dieser Prämisse langfristig keine Chance.

 


2. Standpunkt: Der Ausgang einer Binären Option lässt sich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit prognostizieren. Dabei gelten die gleichen fundamental- und charttechnischen Gesetze wie bei jedem Trading. Dass die Binären Optionen etwas anders konstruiert sind, ändert nichts an diesem prinzipiellen Standpunkt: Trading ist planbar. Es gibt Gründe, warum Kurse steigen oder fallen, sie lassen sich aus Fundamentaldaten und aus dem Chart ablesen. Natürlich gibt es keine todsicheren Vorhersagen, doch es gibt die Möglichkeit, die Gewinnwahrscheinlichkeit durch einen guten Plan deutlich zu erhöhen. Dann haben gute Trader eine hohe Chance auf gute Gewinne mit Binären Optionen.


Standpunkt und Fazit zum Glücksspielcharakter Binärer Optionen

Unser Standpunkt lautet: Da Binäre Optionen an Börsenkurse gekoppelt sind und da diese Kurse Gesetzmäßigkeiten unterliegen, tragen Binäre Optionen ganz eindeutig keinen Glücksspielcharakter. Erfolg ist mit ihnen planbar, einen guten und seriösen Broker vorausgesetzt. Doch woher kommt der Verdacht, sie seien reines Glücksspiel? Nun, die Möglichkeit des sehr raschen Handelns verleitet viele Trader dazu, sich wie Spieler zu verhalten. Dafür können aber die Binären Optionen nichts. Unser Fazit lautet: Sie sind so viel oder so wenig Glücksspiel wie alle Aktionen an der Börse.