Lbinary - Erfahrungen & Test

 

Lbinary – ein Broker und viele Möglichkeiten

Mit Hebelwirkung zum Erfolg – das ist das Motto des Brokers Lbinary, einem Broker, der vielleicht nicht allen Tradern geläufig ist. Das mag daran liegen, dass Lbinary in Deutschland noch nicht so bekannt ist, wie viele andere Broker, die den Handel mit binären Optionen anbieten, aber Lbinary ist auf einem guten Weg einer der Topbroker zu werden.

 

Gegründet wurde das Unternehmen 2012 auf Gibraltar, und Lbinary ist einer der wenigen Broker, die auch auf dem amerikanischen Markt akzeptiert werden. Was das Angebot an Assets angeht, muss sich Lbinary nicht hinter den bekannten Namen verstecken, denn die Auswahl ist vielleicht klein, dafür aber sehr fein. 60 Assets stehen den Tradern zur Verfügung und gehandelt werden kann sowohl in Euro als auch mit britischem Pfund und mit amerikanischen Dollars.

 

Review Website lbinary

 

 

Die Handelsplattform von Lbinary

Jeder Trader, der auf der Suche nach einem neuen Broker ist, der schaut sich auch die Handelsplattform an. Es gibt Plattformen, die hinterlassen keinen so guten Eindruck, aber es gibt auch Plattformen, die sind was ihre Aufmachung und ihre Handhabung angeht, sehr ansprechend und zu diesen Brokern gehört auch Lbinary.

 

Lbinary arbeitet wie viele etablierte Broker mit einer SpotOption Handelsplattform und das macht das Design klar und sehr übersichtlich. Wer bei Lbinary ein Handelskonto eröffnen möchte, der muss nicht lange suchen, denn auf der Frontpage gibt es drei Masken, die, wenn sie Schritt für Schritt angeklickt werden, einen einfachen und schnellen Weg zum Konto zeigen. Es dauert nur wenige Minuten und das Konto bei Lbinary ist eröffnet.

 

 

Das Lbinary Konto

Um überhaupt ein Konto eröffnen zu können, müssen mindestens 250,- Euro einzahlt werden, unterhalb dieser Summe ist eine Kontoeröffnung leider nicht möglich. Ist das Geld auf dem Konto, dann kann aber gehandelt werden, und die Einsätze sind gestaffelt. Wer möchte, der kann mit kleinen Beträgen starten, zum Beispiel mit 25,- Euro, was besonders Anfängern sehr entgegen kommt, die sich im Handel mit binären Optionen noch nicht allzu gut auskennen.

 

Wird mit höheren Summen gehandelt, dann spricht Lbinary von einem sogenannten Investmentkonto, was leider ein wenig irritierend ist, denn schließlich wird das Geld nicht wie bei einer Geldanlage investiert, es wird vielmehr damit gehandelt.

 

 

Welche handelbaren Assets bietet Lbinary?

Um es vorwegzunehmen, es gibt Broker, die haben ein deutlich größeres Angebot, Lbinary bewegt sich bei seinen handelbaren Produkten im guten Mittelfeld. Gehandelt werden kann mit:

 

  • 13 Währungspaaren
  • Sechs verschiedene Rohstoffe
  • 20 Indizes
  • 21 Aktien
  • Der Broker wird auch von Händlern aus den USA akzeptiert
  • Die Auswahl der Assets kann sich sehen lassen
  • Die Quoten sind nicht manipuliert
  • Ein zu hoher Betrag (200,- Euro), um ein Konto eröffnen zu können
  • Zu wenig Möglichkeiten für die Einzahlung
  • Eine schlichte, wenn auch übersichtliche Handelsplattform

 

Wer noch keine großen Erfahrungen im Handel mit binären Optionen hat, der wird sich bei Lbinary wahrscheinlich wohlfühlen, da das Angebot immer übersichtlich bleibt. Warum Lbinary keine größere Auswahl bietet, könnte daran liegen, dass der Broker erst seit zwei Jahren am Markt ist und Assets viel Geld kosten, das vielleicht noch nicht zur Verfügung steht. Sollte sich Lbinary am Markt fest etablieren, dann werden sicher noch mehr als nur 60 verschiedene handelbare Assets zur Auswahl stehen.

 

Die Rendite liegt bei Lbinary im Schnitt bei 85%. Das ist zwar ganz ordentlich, aber es gibt Broker, die haben eine weitaus größere Rendite für ihre Trader im Angebot. Je nachdem, mit welchen Assets gehandelt wird, kann die Ausschüttung aber nur 61% liegen. Es lohnt sich daher sehr genau nachzuschauen, für welche Assets es welche Rendite gibt.

 

 

Ein- und Auszahlungen bei Lbinary

Leider gibt es immer wieder Broker, die sich sehr viel Zeit lassen, wenn es um die Gewinnauszahlung ihrer Trader geht. Auch Lbinary gehört zu den Brokern, die sich Zeit lassen, denn es kann mitunter bis zu einem Monat dauern, bis Trader ihre Gewinne ausgezahlt bekommen. Aber das können natürlich auch Anfangsschwierigkeiten sein, und der Broker ändert sich in dieser Hinsicht noch.

 

Wenn es um die Einzahlung geht, ist die Ausbeute auch nicht besonders üppig, denn es steht lediglich die Überweisung oder die Einzahlung mit der Kreditkarte zur Auswahl. Schade ist, dass Lbinary kein Treuhandkonto wie Neteller oder PayPal zur Verfügung stellt, denn das macht den Handel sicherer und den Broker auch vertrauenswürdiger.

 

 

Gibt es Bonuszahlungen bei Lbinary?

Es ist ein Fehler anzunehmen, dass ein Broker nur dann ein guter Broker ist, wenn er auch einen Bonus anbieten kann, denn ein Bonus kann seine Tücken haben. Allerdings ist ein Bonus auch immer ein Anreiz für einen Trader, denn wenn er eine bestimmte Summe umsetzt, dann kommt er in den Genuss einen Bonus zu kassieren und kann damit seinen Gewinn steigern.

 

Wenn es um die Bonusfrage geht, hüllt sich Lbinary leider in ein gepflegtes Schweigen. Wer bei der Service Hotline anruft, der bekommt bei einer Frage nach dem Bonus eine etwas nebulöse Antwort, dass sich der Bonus nach dem jeweiligen Konto richtet, welches Konto aber gemeint ist, ist leider nicht zu erfahren.

 

Was es aber gibt, das ist ein Willkommensbonus, aber der hat leider seine Tücken. Lbinary verlangt von seinen Tradern, die den Bonus nutzen wollen, dass die eingezahlte Summe 50 Mal gehandelt werden muss, damit der Bonus ausgezahlt wird. Es muss also erst mal fleißig eingezahlt und gehandelt werden, bevor es den Bonus gibt. Aber die Trader entscheiden schließlich selbst, ob sie den Bonus in Anspruch nehmen wollen oder nicht.

 

Was Lbinary aber vielen Brokern voraushat, das ist die Ehrlichkeit, wenn es um Genauigkeit der Quoten geht. Noch immer gibt es zu viele Broker, die die Quoten einfach nach ihrem Geschmack manipulieren, damit die Chancen der Trader künstlich verschlechtert werden. Diese Praxis ist nicht neu, aber sie ist nicht fair.

 

Diesen Schuh muss sich Lbinary nicht anziehen, denn hier stimmen die Quoten und der Trader kann sich ohne Probleme an diesen Quoten orientieren.

 

 

Das Fazit zu Lbinary

Wer sich im Internet über Lbinary informiert, der wird auch schlechte Bewertungen finden, aber es sollte in diesem Zusammenhang nicht vergessen werden, dass Lbinary noch ein sehr junger Broker ist. Zusammenfassend gibt es bei Lbinary Vorteile und auch Nachteile, wie bei den meisten anderen Brokern auch.

 

 

Zu den Vorteilen gehören:

  • Der Broker wird auch von Händlern aus den USA akzeptiert
  • Die Auswahl der Assets kann sich sehen lassen
  • Die Quoten sind nicht manipuliert

 

Leider gibt es auch Nachteile, und dazugehören: 

  • Ein zu hoher Betrag (200,- Euro), um ein Konto eröffnen zu können
  • Zu wenig Möglichkeiten für die Einzahlung
  • Eine schlichte, wenn auch übersichtliche Handelsplattform

 

zum Broker Lbinary